Lesen Sie über Grabgestaltung:

Grabgestaltung

Grab gestalten: Vieles ist möglich

Nach dem Begräbnis oder auch später, wenn die Pflanzen bereits sehr alt sind, muss das Grab neu gestaltet werden. Dabei kann die alte Variante wieder hergestellt werden. Oder Sie wählen eine neue Art der Grabgestaltung. Die Grabgestaltung erfolgt zu meist durch Pflanzen. Bewährt sind Bodendecker, Rasen und Blumen. Man kann diese Pflanzen sortenrein setzen oder nett mischen.

Hierzu wird ein großer Teil des Grabes begrünt und eine Rabatte für die Blumen angelegt. Oder man setzt am ganzen Grab Blumen. Das Grab kann auch nur begrünt werden. In jedem Fall kann man sich so über Jahre an der Gestaltung erfreuen. Es kann auch Kies, Rinde usw verwendet werden. In Kombination mit Blumen können auch solche Gräber nett wirken. Aus optischen Gründen verwendet man diese Materialien aber meist als Notlösung. Bei Gräbern, die kaum noch besucht werden. Oder als Provisorium für kurze Zeit. Nach einer Beerdigung zum Beispiel.


Grabgestaltung nach einem Begräbnis

Vor Grabgestaltung

Nach einer Beisetzung sollte man bis zu einem Jahr mit dem Senken der Erde rechnen. Für die fixe Grabgestaltung ist es daher also noch zu früh. Trotzdem ist Grabpflege hier aus mehreren Gründen ratsam.

Weiters ist die Anlage einer provisorischen Grabgestaltung üblich und sinnvoll. Um den nötigen gepflegten Zustand des Grabes zu schaffen. Und auch, um das Grab für die fixe Gestaltung vorzubereiten. Abhängig von mehreren Faktoren sind somit unterschiedliche Maßnahmen sinnvoll.

Wir haben für jeden Anspruch die passende Lösung.


Grabbepflanzung: Blumen, Bodendecker, Rasen und mehr

Grabgestaltung mit Rasen und Blumen

Ein Grab kann im Zuge der Grabpflege komplett mit Blumen geschmückt oder bei der Grabgestaltung mit winterharten Pflanzen begrünt werden. Oft entscheidet man sich im Zuge der Grabgestaltung für eine kombinierte Grabbepflanzung. So kommen die Vorteile beider Gruppen sinnvoll zum Einsatz.


Rasen, Bodendecker und Hecken werden benutzt, um für längere Zeit das Grab zu gestalten. Sie sorgen für eine flächige Begrünung des Grabes und schaffen die gewünschte Struktur. Solche Pflanzen blühen aber nicht oder nur kurze Zeit im Jahr. Die Grabbegrünung ist ein bewährter Bestandteil der meisten Grabgestaltungen und erfolgt zumeist mit Bodendecker oder Rasen. Es ist auch möglich diese zu kombinieren und mit geeigneten Hecken oder Solitärpflanzen zu ergänzen. Bei der Auswahl der Grabbegrünung sollte neben optischen Argumenten auch die Lage des Grabes berücksichtigt werden. Gebräuchlich ist die Anlage einer Blumenrabatte, die für die gewünschte optische Abwechslung sorgen kann.


Weiters kann man das Grab zu Gedenktagen schmücken: Kränze, Bukett, Gestecke,..